Vermögensschaden-Haftpflicht

Der Gesetzgeber hat für viele Berufe das Bestehen einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung zur Voraussetzung gemacht: zunächst für die klassischen verkammerten Berufe (Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater), dann für immer mehr Berufsbilder wie Wirtschaftsprüfer, Rentenberater, Zwangsverwalter oder Versicherungsvermittler. Zuletzt hinzugekommen sind die Finanzanlagenvermittler und Immobiliar-Darlehensvermittler.

Wir sind ständig auf der Höhe der aktuellen gesetzgeberischen Vorgaben und bieten eigene Konzepte in diesem Bereich.

Aber auch für Berufsbilder, für die noch keine Pflichtversicherung geregelt ist, stellt die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung ein essentielles Instrument der Risikominimierung dar. Immer komplexere Anforderungsprofile und immer zahlreichere gesetzliche Vorgaben führen zu immer größeren Schadenpotenzialen. Betroffen sind Personen und Unternehmen beispielswiese aus den folgenden Bereichen:

  • Unternehmensberatung
  • Werbe- und Medienwirtschaft
  • Informationstechnologie
  • Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
  • Sachverständige sowie Gutachter
  • Vereine und Verbände

Diese Berufsbilder entwickeln sich ständig weiter und verändern sich; völlig neue Berufsbilder im Dienstleistungssektor kommen hinzu. Wir analysieren individuell das Tätigkeitsprofil, prüfen den Bedarf und entwickeln die darauf abgestimmte Versicherungslösung.

Nutzen Sie unsere Kompetenz. Kontaktieren Sie uns!

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer 0431-54654-440 oder senden Sie eine E-Mail an vsh@nordias.de.

Um eine direkte Anfrage zu unseren Vermittler-Deckungskonzepten zu stellen, füllen Sie einfach nachfolgenden Fragebogen aus und leiten diesen an uns weiter.

Download Risikoerfassungsbogen